Laden...

Aqara Smart Door Lock A100 Zigbee: Smart-Lock mit Extras!

Das Smart Door Lock A100 Zigbee von Aqara kombiniert alle Möglichkeiten, ein Smart-Lock zu entsperren mit elegantem Design und ganz neuen Features wie HomeKey von Apple. Was taugt das Smart Lock von der noch recht jungen Firma?

Quelle: Aqara Presse

Von außen gefällt uns das Design sehr gut: Der Ziffernblock für Zahlencodes ist mittels LEDs beleuchtet und verschwindet, wenn er nicht benötigt wird. Das dunkelgraue Gehäuse und die schwarzen Bedienelemente sind minimalistisch genug, um auf den meisten (modernen) Türen gut auszusehen. Von Innen hätte sich der Hersteller durchaus mehr Mühe geben können, das massive Batteriefach zu verstecken.

Direkt am Griff angebracht ist ein Fingerabdrucksensor, bei dem die Fingerabdrücke von mehreren Personen angelernt werden, einer davon ist der “Admin” und zum Zugriff auf die Einstellungen berechtigt. Zahlencodes können sowohl dauerhaft bestehen oder nur einmal funktionieren. Wer lieber einen Hardware-Key verwenden möchte, kann auf NFC-Chips oder NFC-Karten zurückgreifen.

Das Anheben des Griffs verriegelt die Türe mit nur einem Handgriff. Auf dem Ziffernblock findet sich eine seperate Taste, die verwendet werden kann, um Automationen auszulösen. Für Automationen stehen alle Produkte zur Verfügung, die wie das Smart Lock mit Zigbee 3.0 angesteuert werden können.

Größter Kritikpunkt ist für uns die Stromversorgung, denn anders als die meisten anderen Hersteller bleibt Aqara immer noch bei den AA Batterien, die bis zu 1,5 Jahre halten sollen. Jedoch benötigt das Schloss acht Batterien, die, um redundant zu funktionieren, in zwei Gruppen geteilt sind. Das stellt trotz der langen Laufzeit eine massive Belastung für die Umwelt dar, zumal sich der Einsatz von aufladbaren Zellen nicht empfiehlt. Diese neigen erfahrungsgemäß häufiger dazu auszufallen. Sollte dennoch einmal der Strom ausfallen, kann man entweder die mitgelieferten mechanischen Schlüssel zum Aufsperren verwenden oder über den USB-C Port an der Unterseite das Schloss mit Strom versorgen.

Zurück zum Positiven: Nicht nur die Hardware ist so beeindruckend vielseitig, auch die Software hat uns mit den Integrationen in viele Systeme überrascht. So sind nicht nur HomeKit und Google Assistant unterstützt, sondern auch das nagelneue Feature HomeKey von Apple, welches den virtuellen Schlüssel in der Wallet-App aufscheinen lässt. Die Aqara Home App protokolliert das Auf- und Zuschließen für ein zusätzliches Level an Sicherheit und schickt automatisch eine Push-Notification, wenn die Türe über längere Zeit offen steht.

Fazit:

Das Smart Door Lock A100 Zigbee kann mit Konkurrenz wie z.B. Nuki oder Yale locker mithalten und übertrifft in einigen Punkten sogar die altbewährten Smart Locks. Sollte das Schloss zu einem vernünftigen Preis auf den Markt kommen, wovon nach der Preisgestaltung der restlichen Produkte der Firma auszugehen ist, können wir das Modell guten Gewissens weiterempfehlen.

Links:

Aqara Store auf Amazon*: https://amzn.to/3ijetWd
Mehr Produktinformationen: https://www.aqara.com/en/product/smart-door-lock-a100-zigbee
Unser Artikel zum Nuki 3.0: https://philip-ollinger.at/2021/11/05/nuki-smart-lock-3-0-pro/
Unser Artikel zum Yale Linus Smart Lock: https://philip-ollinger.at/2020/09/13/yale-linus-smart-lock-besser-als-nuki/

Alle mit Stern gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links, wir bekommen also beim Kauf des Produktes eine kleine Provision. Der Artikel wird für Sie dadurch aber nicht teurer.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar