Laden...

Samsung The Premiere LSP9T: Gutes Bild, schönes Design?

Der neue Samsung The Premiere LSP9T ist ein 4K Laserprojektor mit HDR 10+ Zertifizierung und bietet durch sein Design als Ultrakurzdistanzbeamer die Möglichkeit, ihn auf einem Lowboard zu platzieren. Alle Einzelheiten und Details finden Sie in diesem Artikel.

Quelle: Samsung Newsroom

Design:

Kompakt und elegant ist das Design des Beamers, von vorne sieht man nur den hellgrauen Stoffüberzug. Von oben, seitlich und vorne wurde leider auf eine Plastikoberfläche gesetzt, was bei dem Preis dann doch etwas enttäuschend ist.

Die Fernbedienung sieht sehr schick und elegant aus, uns fehlt aber das Nummernfeld. Stattdessen ist die Software darauf ausgelegt, alles mit der Sprachsteuerung zu bedienen. Wippen zum Wechseln zwischen Sendern und für das Einstellen der Lautstärke gibt es aber trotzdem.

Features:

Als Betriebssystem vorinstalliert ist exakt dieselbe Software, die wir bereits von Smart TVs der Firma kennen, dadurch unterstützt der Projektor Streaming von Diensten wie YouTube, Netflix Apple TV oder auch Disney Plus. Hinweise auf eine AirPlay 2 Unterstützung haben wir aber nicht gefunden, diese könnte in Zukunft aber per Softwareupdate nachgereicht werden.

Von Samsung beworben wird auch der „Filmmaker Mode“, mit dem Streaming- oder TV-Inhalte mit einem eigens entwickelten Farbprofil wiedergegeben werden. Dieses stellt vor allem Filme so dar, wie sie von den Produzenten gedacht wurden, ganz ohne verfälschte Farben oder künstliche Verbesserungen.

Hinter dem grauen Stoffüberzug verstecken sich Lautsprecher für 4.2 Kanal Audio mit einer Gesamtleistung von 40 Watt. Man kann zwischen zwei Sprachassistenten wählen, nämlich zwischen Bixby und Alexa.

Quelle: Samsung Newsroom

Technische Daten und Konnektivität:

Mittlerweile schon fast Standard ist die 4K-Auflösung mit 3840×2160 Pixel, nicht aber die maximale Bilddiagonale von 130 Zoll bei 2,38 Meter Abstand zur Projektionsfläche.

Mit einer Helligkeit von 2800 Ansi-Lumen ist auch bei Tageslicht noch das Bild gut zu erkennen, an ein echtes Display kommt der The Premiere LSP9T aber nicht heran. Für den Outdoor-Einsatz ist der Beamer aber sowieso ungeeignet.

Relativ gut aufgestellt ist der LSP9T im Bereich Konnektivität. Folgende Anschlüsse sind verbaut:

  • 3x HDMI
  • 1x USB-A
  • 1x Optischer Audioausgang
  • 1x Ethernet
  • 1x RF/Terrestrial Input

Fazit und Preis:

Derzeit ist das Modell weder in Deutschland, noch in Österreich erhältlich, auf der Website ist nur der Vermerk „In Kürze“ zu lesen. Preislich liegt der Samsung The Premiere LSP9T bei 6.499 USD, also umgerechnet könnte das Modell bei uns rund 5.500 Euro kosten.

Das ist im Vergleich zu einem Fernseher mit ähnlichen Spezifikationen (ausgenommen Displaydiagonale) sehr teuer, ein großes Argument dafür ist aber das minimalistische Design. Für ein endgültiges Fazit müssen wir noch auf den Release bei uns warten.

Links:

Ein Fernseher für den Außenbereich? Unser Artikel hier: Samsung The Terrace 2020
Ein Beamer ist doch nicht das Richtige für Sie? Wie wäre es hiermit: Samsung The Sero

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar