Laden...

dji Pocket 2: dji Stellt neuen Mini-Gimbal vor…

Der neue dji Pocket 2 bietet nicht nur das vom Vorgänger bekannte, kleine Format, sondern auch viele Verbesserungen und neue Technologien an. Während sich am eigentlichen Bildsensor nicht viel getan hat, geht dji im Bereich Audioqualität und Erweiterungsmöglichkeiten an das Limit eines o kleinen Geräts.

Quelle: dji Global

Neuerungen:

Audio:

Viel getan haben soll sich nach Angaben der chinesischen Firma bei der Audioqualität. Das geschieht vor allem dadurch, dass jetzt vier Mikrofone in allen Richtungen den Ton aufnehmen, aber auch durch technische Spielereien:

Ein Beispiel dafür ist SoundTrack, eine Software die diese Mikrofone steuert. dadurch wird immer bevorzugt das Audiosignal benutzt, in dessen Richtung der Gimbal gerade zeigt. Man kann aber auch einstellen, ob der Ton von allen, nur den vorderen oder den vorderen und hinteren Mikrofonen aufgezeichnet werden soll.

Quelle: dji Global

Audio Zoom nennt sich das Feature, welches digitales Zoomen glaubwürdiger machen soll. Dabei wird bei einer Zoombewegung gleichzeitig auch der in der Aufnahme gezeigte Bereich lauter.

Fotos:

Fotos kann man jetzt mit bis zu 64 Megapixeln aufnehmen, das kann man sich auch für beeindruckend gute Panoramas zunutze machen: Dabei nimmt die Kamera 3×3 solcher Bilder auf und fügt sie zu einem unfassbar hochauflösendem Bild zusammen.

Zubehör für den dji Pocket 2:

Die neuen Zubehörprodukte machen den Pocket 2 einen noch größeren Allrounder, am besten gefallen haben uns folgende Produkte:

  • Allzweckgriff: Das Modul wird unten an den Griff angebracht und bietet dadurch zusätzlich eine 3,5mm Audiobuchse, einen Lautsprecher, den Empfänger für das Funkmikrofon und auch einen Chip für Bluetooth und WLAN.
  • Funkmikrofon: Wie auch schon beim eigentlichen Pordukt legt dji dieses Jahr besonderes Augenmerk auf die Tonqualität. Dazu gibt es nun auch ein Funkmikrofon, welches in Kombination mir dem Allzweckgriff genutzt werden kann.
  • ND-Filter: Wer viel in besonders heller Umgebung filmt, wird sich über das ND-Filter Set freuen. Sie rasten magnetisch auf der Linse ein.

Preis:

Für 369 Euro ist der dji Pocket 2 auch nicht zu teuer geworden, besonders für Urlaubsaufnahmen oder als Zusatz für die Smartphonekamera wird sich das neue Modell wieder gut eignen. Mit den vielen neuen Zubehörteilen wird aber auch eine professionelle Anwendung denkbar, wenn ein so kleines Gerät auch nicht mit einer teuren DSLR zu vergleichen ist.

Links:

Den Pocket 2 kaufen*:

Mehr erfahren können Sie hier: https://www.dji.com/at/pocket-2

Hier erfahren Sie mehr über das Raveneye Modul für den RS2: dji Raveneye mit Ronin S: Auch das ist möglich!

Alle mit Stern gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links, wir bekommen also beim Kauf des Produktes eine kleine Provision. Der Artikel wird für Sie dadurch aber nicht teurer.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
[Total: 0 Average: 0]

2 Kommentare

  1. […] eingebaut, die in alle Richtungen beste Klangqualität bieten sollen, ein Ansatz, wie in auch dji in seiner Pocket 2 Kamera verwendet hat. Zudem kann man die Kamera jetzt auch mit AirPods verbinden, um den Ton über […]

  2. […] Stabilisator (Gimbal) montiert, der sehr an jenen im dji Pocket 2 (unseren Artikel finden Sie hier) erinnert. Rein theoretisch kann sich die Mini 2 unter idealen Bedingungen bis zu 10 Kilometer von […]

Schreibe einen Kommentar