Die Kombination aus Tablet und Notebook gibt es nun auch als Chromebook. Bald soll das Lenovo IdeaPad Duet auf den Markt kommen, doch ist ein Notebook nicht doch die bessere Wahl? Ist ein Chromebook der neue Allrounder für alle, die gerne Surfen, Google Apps nutzen und Mails schreiben?

Klein, aber praktisch: Das IdeaPad Duet (Quelle: Lenovo Österreich)

Design und Zubehör:

Das IdeaPad Duet sieht ohne die abnehmbare Tastatur aus wie ein unauffälliges Tablet, einzigartig macht das Chromebook die Rückseite: Zwei Farben, getrennt durch eine Linie geben dem Modell einen modernen, frischen Look.

Dennoch sind uns die dicken Displayränder auf der Vorderseite nicht entgangen, sie nehmen viel Platz für einen möglicherweise größeren Bildschirm weg. Die graue Hülle bietet die Möglichkeit, einen Standfuß auszuklappen, bei der Tastatur hat man aus Platzgründen auf einen Ziffernblock verzichtet. Sie wiegt 250 Gramm und wird mit Magneten und 5-Punkt-Poco-Pins mit dem IdeaPad verbunden.

Quelle: Lenovo Österreich

Software und Technische Daten:

Das Betriebssystem Chrome OS setzt vor allem darauf, dass ein Großteil der genutzten Programme mittlerweile über den Browser aufgerufen wird. Und wenn man darüber nachdenkt: Bei einem hohen Anteil der Nutzer ist das wirklich so. Daher sind viele Technische Daten auf diesem Gebiet nicht sonderlich wichtig, aber dennoch erwähnenswert:

  • Interner Speicher: 64 oder 128 Gigabyte
  • RAM: 4GB
  • Kameras: 8MP (Rückseite) 2MP (Vorderseite
  • Anschluss: USB-C
  • Unterstützte Funkstandards: Bluetooth 4.2, 2 x 2 802.11 a/b/g/n/ac WiFi
  • Gewicht: 450 Gramm ohne Tastatur, Hülle 220g und Tastatur 250g
  • Akkulaufzeit: maximal 10 Stunden

Ist ein Chromebook für mich die richtige Wahl?

Die Entscheidung kann schwierig sein: Will ich mehr Geld für ein Windows-Notebook ausgeben oder vertraue ich auf Chrome OS? Wir haben die Vor- und Nachteile hier kurz zusammengefasst:

Vorteile:

  • Oft günstiger
  • Flüssige Performance
  • Wenig Verwaltungsaufwand
  • Einfache Bedienung, da weniger Optionen und Menüs

Nachteile:

  • Weniger Softwareangebot
  • Stärker vom Internetverbindung abhängig (ein Großteil der Programme nutzt das Internet um Hardwareressourcen zu sparen)
  • Weniger oder schwieriger zu findende Online-Tutorials bei Problemen

Release und Preis:

Mit einer Preisempfehlung von 279 Dollar ist das IdeaPad Duet im Mai in den USA gestartet, derzeit kostet es bei uns 329 Euro. Hülle und Tastatur sind im Lieferumfang enthalten. Für alle die ihr Gerät nur für simple Aufgaben benötigen auf jeden Fall ein guter Deal!

Links:

Zur Herstellerwebsite: https://www.lenovo.com/at/de/laptops/lenovo/student-chromebooks/Lenovo-CT-X636/p/ZZICZCTCT1X?cid=at:sem|se|google|g-at-search-dsa-brand-consumer-laptops|||b|8259714682|87698509400|dsa-843635696144|text|brand&gclid=Cj0KCQjw6PD3BRDPARIsAN8pHuGgInDySCFJbi8n0cGh8r2Eib0TDmCmz21YBXgfsEfGxtAc8Ku44wQaAjMnEALw_wcB

Mehr über Chromebooks: https://philip-ollinger.at/2018/11/04/chromebook-eine-alternative-zum-laptop/

Weitere Technik-News: https://philip-ollinger.at

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
[Total: 0 Average: 0]

1 Kommentar

Samsung Galaxy Chromebook: High-End bei einem Chromebook? | philip-ollinger.at · 24. Juli 2020 um 22:13

[…] Günstigere Konkurrenz: Lenovo IdeaPad Duet: Frischer Wind für die Chromebooks! […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.