Laden...

Mobvoi TicWatch Pro 4G/LTE: Ist sie ihr Geld wert?

Die TicWatch Pro mit 4G/LTE ist eine weitere Smartwatch, entwickelt für Android-Smartphones, die auf dem Betriebssystem WearOS von Google basiert. Der Hersteller verspricht eine besonders hochwertige Verarbeitung und eine besondere Technologie für mehr Akkulaufzeit. Doch kann die Uhr alle diese Versprechen einhalten?

Stylisch, aber auch funktional? (Quelle: Mobvoi Blog)

Design:

Anders als viele andere Smartwatches ist die TicWatch Pro nicht so designt, dass sie sofort als Smartwatch erkennbar ist. Stattdessen erinnert sie mehr an eine klassische Uhr, das Gehäuse besteht aus Edelstahl-, Aluminium- und Polyamidelementen. Auch wenn die Unterseite wie eben erwähnt aus einem Kunststoff besteht, wirkt die Smartwatch von Mobvoi nicht billig.

Smart Mode und Essential Mode:

Doch die Mobvoi TicWatch Pro ist nicht nur eine normale WearOS-Smartwatch, sondern hat auch ein Merkmal, welches sie wirklich einzigartig macht. Denn die Möglichkeit zwischen dem Smart Mode mit allen Funktionen und dem Essential Mode mit gut lesbarem LCD-Display zu wechseln ist fantastisch.

Möglich macht das ein übereinandergelegter, doppelter Bildschirm mit einer Schicht AMOLED und einer weiteren Schicht LCD. So kann man auswählen, ob man eine längere Akkulaufzeit mit den wichtigsten Funktionen bevorzugt, oder doch die volle Leistung der Uhr beansprucht.

Aufbau des Displays in einzelnen Schichten (Quelle: Mobvoi Blog)

Features:

Ebenfalls eine exklusive Funktion dieses Modells ist die Möglichkeit, auch ohne das verbundene Smartphone zu Telefonieren und SMS zu versenden. Voraussetzung dafür ist ein Mobilfunkbetreiber und Vertrag, der diese Möglichkeit bietet. Das Angebot an Apps ist dank des recht populären Betriebssystems durchaus umfangreich, die bekanntesten Apps sind, mit Ausnahme von WhatsApp alle vertreten.

Der Akku hält mit automatischem aktivieren des Essential Mode bis zu 5 Tage lang, bleibt man ständig im Smart Mode muss man nach zwei Tagen wieder aufladen. Benötigt man nur die Essentials, dann funktioniert die TicWatch sogar maximal 30 Tage lang, ein sehr guter Wert für eine Smartwatch auf diesem Level.

Die TicWatch ist mit einem NFC-Chip ausgestattet und unterstützt damit kontaktlose Zahlungen via Google Pay. Wie auch Apples Konkurrenz ist die Smartwatch vor Wasser geschützt, diese nach dem IP68-Standard. Dennoch muss man nicht auf einen Lautsprecher und ein Mikrofon verzichten, weshalb das Telefonieren mit der Smartwatch möglich ist. Außerdem kann die Uhr 24-Stunden die Herzfrequenz messen und Aktivitäten aufzeichnen. Ein sehr umfangreiches Gesamtpaket!

Die TicWatch Pro 4G/LTE in Österreich und der Schweiz:

Bevor wir mit dem Fazit abschließen, noch eine wichtige Information: Die Variante mit eingebautem Mobilfunk-Chip ist derzeit weder in Österreich, noch der Schweiz erhältlich. Nur in Deutschland kann man die Uhr mit diesem Feature für 299,99 Euro kaufen. Derzeit ist noch nicht bekannt, ob und wann dieses Modell auch bei uns verkauft werden wird.

Fazit:

Trotzdem halten wir die Uhr für ein wirklich gutes Modell in Kombination mit einem Android-Smartphone. Dennoch haben wir hier dasselbe Fazit wie bei allen anderen WearOS-Smartwatches: Apple Watches sind immer noch besser in das Betriebssystem des Smartphones integriert.

Links:

Die Version ohne Mobilfunk Chip kaufen*:

Alle mit Stern gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links, wir bekommen also beim Kauf des Produktes eine kleine Provision. Der Artikel wird für Sie dadurch aber nicht teurer.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar