Nachdem in Österreich die Schulschließung bis Ostern bekanntgegeben wurde, hat das Bildungsministerium zuletzt die Eduthek präsentiert. Dabei handelt es sich um eine Sammlung an Übungsmaterial, auf das die Kinder von Zuhause aus zugreifen können. Wir haben uns die Website angesehen.

Was ist die Eduthek?

Grob gesagt handelt es sich bei der Website um Links zu Übungsmaterialien, die von einem Redaktionsteam zusammengestellt werden. Dadurch versucht man, sowohl Schülern als auch Eltern, kostenlose Übungsmöglichkeiten gesammelt anbieten zu können.

Welche Inhalte gibt es bereits?

Als dieser Artikel verfasst wurde, standen für alle angebotenen Schulstufen bereits Materialien für die Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik laut Lehrplan zur Verfügung.

Ist der Zugriff kostenpflichtig?

Nein, es fallen für die Nutzung der Übungen keine Kosten an. Die Inhalte sind alle so ausgewählt, dass keine Mitgliedschaft auf Websites benötigt wird.

Wer erstellt die Übungen?

Wie bereits erwähnt, stammen die Materialien von unterschiedlichen Websites und werden in der Eduthek nur gesammelt. Aus diesem Grund sind die Übungen auch sehr unterschiedlich aufgebaut und sehen nicht immer gleich aus.

Können Kinder alleine damit umgehen?

Alle Kinder, die einen Computer bedienen können, sollten sich auf der Website auch alleine zurechtfinden. Auch die verlinkten Übungen sind der Altersgruppe entsprechend gestaltet und daher ebenfalls ohne Eltern zu bewältigen. Problematisch sind allein die vielen Fehler, die bei der Programmierung der Website entstanden sind. Bis diese behoben wurden, kann es nämlich noch ein bis zwei Wochen dauern.

Gibt es noch weitere Angebote?

Der ORF bietet Edutube an, eine Plattform für qualitätsgesicherte Lernvideos und Dokus. Mehr über diese Plattform können Sie in diesem Artikel erfahren: https://philip-ollinger.at/2020/04/29/so-melden-sie-sich-bei-edutube-an-tutorial/

Mit anderen Plattformen in diesem Bereich haben wir uns in diesem Artikel ausführlich beschäftigt: https://philip-ollinger.at/2020/03/14/e-learning-diese-angebote-gibt-es-fuer-schueler-lehrer/

Links und Informationen:

Zur Eduthek:
https://www.eduthek.at

Mehr Möglichkeiten (Link zur Seite des Bildungsministeriums):
https://www.bmbwf.gv.at/Themen/schule/beratung/corona/corona_unt_eltern.html

Mehr Artikel auf philip-ollinger.at

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
[Total: 0 Average: 0]

2 Kommentare

E-Learning: Diese Angebote gibt es für Schüler & Lehrer | philip-ollinger.at · 14. März 2020 um 08:31

[…] Bei der Eduthek handelt es sich um ein Angebot des Bildungsministeriums, wo Übungsmaterial nach dem Lehrplan sortiert gesammelt ist. Der Zugriff auf das Material ist kostenlos und ein Redaktionsteam prüft die Qualität der Übungen. Nachteil: Der Server ist oft überlastet. Weiterlesen in diesem Artikel… […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.