Ein Fernseher ist nicht immer so schön, dass man ihn überall platzieren möchte. Trotzdem besteht meist in den am öftesten genutzten Räumen der Bedarf nach einem Fernseher. Nun hat Samsung die Lösung, wie der Samsung The Frame 2019 plötzlich zum Bild wird. Wie das funktioniert und wozu man so etwas brauchen könnte? Wir klären es in diesem Beitrag.

Design:

Zunächst möchten wir anmerken, dass die oben gezeigten Ränder nur einen Rahmen simulieren sollen. In Wirklichkeit, sind diese Ränder viel dünner und somit vergleichbar zu einem modernen Fernsehgerät, dass diese Funktion nicht hat. Diese äußeren Ränder sind zusätzlich magnetisch, so dass ihre Farben mit Hilfe von optional erhältlichen Designs sich leicht verändern lässt. Damit es wirklich keinen Hinweis darauf gibt, dass der Fernseher kein Bild sein könnte, ist im Lieferumfang auch eine Wandhalterung, die keine Lücke zwischen Wand und Fernseher zulässt, enthalten.

Damit nur ein Kabel nach unten reicht, ist dieses Jahr auch wieder die One Connect Box enthalten. Diese lässt alle Anschlüsse an einen beliebigen Ort verschwinden. Die Bild- und Tonsignale erreichen den Fernseher über das im Bild oben eingerahmte Kabel. Sollten Sie es ganz besonders mögen, bietet Samsung optional auch einen Staffelei Stand an. Dieser dreibeinige Ständer für den Fernseher, lässt das Gemälde noch echter wirken.

Bildqualität und Steuerung:

Der Samsung The Frame ist mit der brillanten QLED Technik bestückt, welche den vollen Genuss von 4K Bildmaterial ermöglicht. Für die perfekte Bildanpassung ist HDR 10 an Bord, dazu kommt ein 100%-iger Farbraum. Die Gerät sind in drei Größen verfügbar, darunter 49 Zoll, 55 Zoll und auch 65 Zoll. Sollten Sie den optimalen Betrachtungswinkel nicht gegeben haben, kann die mitgelieferte Wandhalterung um bis zu 6 Grad Neigung angepasst werden.

Die Steuerung kann zunächst über die mitgelieferte Fernsteuerung erfolgen. Diese Fernbedienung kann gleichzeitig auch Ihren Receiver oder DVD-Player bedienen. Dazu ist nur eine einmalige Einrichtung notwendig. Die zweite und wohl zeitgemäßere Möglichkeit ist die Samsung Smart Things App. Diese App steuert alle Samsung Geräte im Haushalt, darunter auch den neuen The Frame. Mit ihr kann auch der Art Mode aktiviert und konfiguriert werden.

Art Mode:

Nun kommt die Funktion, weshalb sich wohl die meisten Kunden für diesen Fernseher entscheiden. Mittlerweile hat der Kunde die Möglichkeit, aus über 1000 der berühmtesten Kunstwerke der Welt den eigenen Favoriten zu wählen und anzeigen zu lassen. Dieser sogenannte Art Mode verwandelt den Fernseher im Standby Modus zu einem echten Kunstwerk. Da das aber dauerhaft zu viel Strom verbrauchen würde, aktiviert sich der Bildschirm nur, wenn ein Bewegungssensor eine Person erkennt.

Über die App oder umständlicher über die Fernbedienung kann außerdem etwas Abwechslung konfiguriert werden, sodass die Kunstwerke immer wieder wechseln.

Sonstige Funktionen:

Endlich ist nun auch ein Sprachassistent zum Steuern aus der Ferne verfügbar. Auf den Zuruf “Hi Bixby” aktiviert sich ein Sprachassistent zur Steuerung aller Funktionen des Geräts und Dienste. Zusätzlich ist in der Fernsteuerung ein Mikrofon verbaut. Bixby arbeitet auch mit Alexa und dem Google Assistant zusammen, sodass Sie Ihr Fernsehgerät auch auf Zuruf bei bereits vorhandenen Geräten steuern können.

Mit der in Zukunft verfügbaren Unterstützung von Apple AirPlay 2 ist schon ein großer Schritt für Apple Nutzer getan, doch damit nicht genug. Noch in diesem Jahr soll die Apple TV App für den Fernseher verfügbar sein, was ein echter Fortschritt gegenüber dem kostspieligen und platzbedürftigen Apple TV sein wird. Mit AirPlay stellt sich den Nutzern aller Apple Geräte die Möglichkeit des Streamings von Inhalten aller Art zur Verfügung, nun auch ohne zusätzlichem Gerät.

Fazit:

Preislich bewegen sich die Fernseher in den unterschiedlichen Größen zwischen 1500 für das kleinste und 2400 Euro für das größte Modell. Das sehen wir für alle diese Funktionen und die Bildqualität absolut gerechtfertigt. Dazu müssen wir die Möglichkeit, den Rahmen zu tauschen und die One Connect Box wirklich loben. Ein fast perfektes Gerät!

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.