Laden...

Beats Studio 3 Wireless: Innen laut, außen leise

Wir wissen, dass der Titel dieses Beitrags seltsam klingen mag. Doch genau dieser Satz beschreibt die Beats Studio 3 Wireless am besten.

Natürlich sind Bluetooth-Kopfhörer in dieser Form keinesfalls Konkurrenzlos. Doch durch einige Funktionen stechen sie aus dem Angbeot anderer Hersteller hervor.

Wir wissen, dass der Titel dieses Beitrags seltsam klingen mag. Doch genau dieser Satz beschreibt die Beats Solo 3 Wireless am besten...

Der erste und am meisten beworbene Vorteil der Geräte ist eindeutig die Noise-Cancelling Funktion. Wie der Name schon erahnen lässt, handelt es sich bei dieser Funktion um eine Abschirmung des Umgebungslärms.

Dies soll bewirken, dass laute Geräusche den Musikgenuss nicht beeinträchtigen. Durch Mikrofone an der Außenseite kann der Kopfhörer die Geräuschunterdrückung an die Umgebung perfekt anpassen.

Natürlich ist es besser, dies im Straßenverkehr zu deaktivieren (Unfallgefahr), doch in Flugzeugen oder an Bahnhöfen kann die Funktion sehr nützlich sein.

Nach der Übernahme von Beats durch den iPhone-Hersteller Apple, habe die Beats Studio 3 Wireless den sogenannten W1 Chip verbaut. Dadurch werden beim einschalten der Kopfhörer bereits bekannte (Apple-) Geräte sofort verbunden.

So kann der Musikgenuss ohne Verzögerung direkt starten. Die integrierte Lithium-Ionen Batterie versorgt die Kopfhörer bis zu 40 Stunden mit Strom, bei aktiviertem Noise-Cancelling bis zu 22 Stunden.

Leider wird das Gerät über den mittlerweile veralteten micro-USB Anschluss aufgeladen. Das hat für den Nutzer Auswirkungen auf die Ladegeschwindigkeit. Ein kaufentscheidendes Argument ist dies allerdings nicht.

Der offizielle Preis liegt bei circa 350€, doch Angebote und Gutscheine treiben den Preis oft weiter nach unten. Im Lieferumfang enthalten ist neben dem Kopfhörer noch eine Transportbox.

Links:
Produktseite
Bluetooth: Was ist das eigentlich?

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
[Total: 0 Average: 0]

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar