Dyson ist ja bereits für teure Schreibtischlampen bekannt, doch das neue Modell Lightcycle Morph soll sich auch für andere Zwecke eignen. Durch das kompaktere Design und der Ausführung Standleuchte, will die Firma noch mehr Kunden zu diesen Leuchten locken. Und natürlich: Die Lampe funktioniert mit der Dyson Link App.

Design:

Eine große Veränderung ist beim Design sichtbar: Es gibt von der Lightcycle Morph eine Version als Standleuchte, nicht nur eine Schreibtischleuchte. Der flexible Arm lässt sich in fast alle Richtungen bewegen, nicht aber in der Höhe verstellen.

Auf der Oberseite jenes Teils, wo das Leuchtmittel untergebracht ist, befinden sich zwei Schieberegler und ein Schalter zum Einschalten. Eine integrierte USB-C Buchse kann zum Aufladen von Mobilgeräten verwendet werden.

Unterschiedliche Anwendungen:

  • Am Schreibtisch: Als Arbeitsbeleuchtung kann man die Leuchte besonders gut verwenden, sie liefert ein helles Licht, dessen Farbtemperatur sich an die Umgebung anpasst.
  • Als Umgebungsbeleuchtung: Möchte man die Morph als Umgebungslicht nutzen, schnappt der Kopf der Leuchte magnetisch in eine besondere Position. Dadurch gelangt das Licht in den Sockel, wo es sanft in alle Richtungen gelenkt wird.
  • Zur Beleuchtung von Objekten: Fast jeder hat ein besonderes Bild oder einen Gegenstand bei sich Zuhause, der besondere Aufmerksamkeit verdient. Auch dafür eignet sich dieses Modell, indem man die Lampe als Spot verwendet. Durch das elegante Design fällt die Lichtquelle nicht zu sehr aus, macht aber diesen Platz zum Blickfang.

Konnektivität und besondere Features:

Und das Produkt wäre nicht von Dyson, wenn man nicht die Link App damit verbinden könnte. Das ist zwar nicht dringend notwendig, bringt aber noch mehr Features. Am einfachsten ist es, zwischen vier Modi zu wählen: Dem Arbeits-, Präzisions-, Entspannungs-, und Aufwachmodus. Am interessantesten ist wohl letzteres, wo die Lampe langsam und angenehm heller wird.

Sinnvoller ist es, dass sich die Farbtemperatur an die Umgebung anpasst, wodurch die Augen geschont werden und der Nutzer noch mehr Komfort hat. Laut Datenblatt kann die Farbtemperatur von 2700 bis 6500 Kelvin variieren. Je nach Bedürfnissen kann man dann in der App die Einstellungen anpassen.

Fazit und Preis:

Schon in der Einleitung haben wir angedeutet, dass die Lightcycle Morph nicht ganz billig ist. Der Startpreis für die Schreibtischlampe liegt bei 549 Euro, die Stehlampe kostet sogar 749 Euro (alle Preise laut UVP). Dennoch sind wir mit dem Begriff zu teuer bei Dyson immer vorsichtig, da für sehr spezielle Anwendungen sich der Preis immer lohnen wird. Aus diesem Grund darf hier jeder selbst entscheiden, ob die UVP gerechtfertigt ist. 

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
[Total: Average: ]

1 Kommentar

Dyson stellt den Heurist vor: Neuer Saugroboter! | philip-ollinger.at · 21. März 2020 um 14:18

[…] schon bekannt, sind Dyson-Produkte nicht gerade günstig: Die aktuelle UVP für das Modell beträgt stolze 999 Euro, „normale“ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.