Erst vor wenigen Tagen hat der Smartphone-Konzern Honor seine neue Smartwatch, die MagicWatch 2 vorgestellt. Das Gehäuse aus Stahl soll besonders edel wirken und trotz Always-On Display hält der Akku bis zu 14 Tage lang. Doch kann eine solche Uhr es mit der Apple Watch Series 5 aufnehmen?

Design:

Wie gerade erwähnt wird besonders das Gehäuse aus rostfreiem Stahl, welches in Silber und Schwarz erhältlich ist. Die verschiedenen Uhrbänder sind von sportlich bis edel und praktisch verfügbar und geben der Uhr immer den richtigen Look. Die Uhr gibt es in zwei Größen, nämlich mit einem Durchmesser von 42mm und 46mm.

Features und Smartphone-Kommunikation:

Die Smartwatch ist eindeutig für Nutzer von Honor-Smartphones gebaut, denn einige Features sind auch nur auf Geräten der Firma verfügbar. So ist zum Beispiel das Telefonieren mit der Uhr nur auf solchen Geräten möglich, trotzdem handelt es sich hierbei um eine echte Besonderheit.

Die hauseigene Software bietet selbstverständlich alle Standardfunktionen wie Timer oder eine Wetter-App, erweitern kann man diese Features aber leider nicht. Die Watchfaces können mit eigenen Bildern und Kombinationsmöglichkeiten von Layouts gestaltet werden, das kennt man ja auch von der Apple Watch.

Akku und Benutzung:

Die Akkulaufzeit ist wohl der Punkt, der einige Skeptiker zum Kauf bringen könnte. Ganze 14 Tage soll die Uhr bei normaler Benutzung und Laborbedingungen halten, in der Realität wahrscheinlich etwas kürzer. Dank 4 Gigabyte internem Speicher (circa zwei belegt durch Software) kann man auch ein paar Musiktitel speichern, die dann via Bluetooth abgespielt werden können.

Selbstverständlich bietet das Betriebssystem der Uhr auch Statistiken zur Bewegung, Gesundheit und verschiedenen Sportarten. Enthalten sind 15 unterschiedliche Fitness-Tracking-Modis, mit Sportarten wie Laufen und Schwimmen.

Fazit und Preis:

Die kleine, 42mm-Version kostet laut UVP 179 Euro, die 46mm-Ausgabe kostet 189€. Lohnen wird sich dieser Kauf vor allem für Besitzer von Honor-Smartphones, die damit eine tolle Erweiterung erwarten können. Wie sich die MagicWatch 2 im Alltag schlägt, wird man aber erst nach der Auslieferung der Uhren feststellen können. Was aber feststeht: Die teurere Apple Watch ist dennoch weit überlegen. 

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
[Total: 0 Average: 0]

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.