In diesem kurzen Tutorial wird die komplett überarbeitete Dateien App präsentiert und die neuen Features erklärt.

1. Dateien von USB-Sticks lesen und überspielen:

Das wohl wichtigste neue Feature ist die Unterstützung von USB-Sticks mittels eines Adapters oder beim Neuen iPad Pro auch über den USB-C Port. Wird ein USB-Stick also verbunden, scheint das Gerät sofort in der Seitenleiste auf.

Nun kann man darauf tippen, um die auf dem Datenträger gespeicherten Inhalte und Ordner zu sehen. Selbstverständlich können auch Daten erstellt, bearbeitet und hin- und her kopiert werden.

Anzeige

2. Das ist die Seitenleiste:

In der Seitenleiste findet man alle möglichen Speicherorte, darunter auch ein Papierkorb und auch ein Bereich für die eigenen Cloud-Speicher. Bei “Auf meinem iPad” findet man jenen Ort, an dem der interne Speicher des Tablets genutzt werden kann.

Die Tags sind am Mac berühmt geworden, nun gibt es sie auch am iPad. Sie sollen Daten, die vom Gleichen Thema handeln kennzeichnen und so leichter erkennbar machen. Eventuell wichtig sind auch die “Favoriten”, wo häufig benutzte Ordner abgelegt werden können.

3. Ansichten wählen, Dateien sortieren und Ordner anlegen:

Befinden Sie sich unter “Entdecken”, können Sie in einer Suchleiste die gewünschte Datei finden. Rechts stehen drei verschiedene Ansichten zur Wahl, direkt daneben können Sie die Daten nach Datum, Name, Größe, etc. sortieren lassen.

Sollten Sie bereits einen Mac genutzt haben/nutzen, sind Ihnen die meisten Funktionen und Details wahrscheinlich bereits bekannt. Ist eine Vorschau der Datei verfügbar, wird diese für einen leichteren Überblick auch angezeigt. Möchten Sie Ihre Fotos sichten, wählt man am besten die dritte Ansicht, denn hier werden die Dateien schön groß, aber weniger übersichtlich angezeigt.

Einen neuen Ordner zu generieren ist ganz einfach: Links oben befindet sich das zugehörige Symbol. Einfach darauf tippen, einen Namen festlegen und schon ist er da. Unter dem Namen eines Ordners finden Sie übrigens die Anzahl der enthaltenen Objekte.

Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.