Der HP Elite Dragonfly ist ein Laptop, der vor allem mit seinem geringen Gewicht und einer Funktion, bekannt von den Lenovo Yoga Books die Kunden zum Kaufen bewegen soll. Doch ist das schon alles? Wir haben das Notebook für Sie unter die Lupe genommen.

Bild könnte enthalten: Personen, die sitzen

Design:

Sehr dünn und ordentlich verarbeitet: Das war unser erster Eindruck des Geräts. Und das trifft es gar nicht mal so schlecht, denn das Gerät ist nur 1,61 Zentimeter dick. Das Magnesium-Gehäuse ist genau nach unserem Geschmack, die Blaue Farbe ist einmal etwas Besonderes.

Dank den dünnen Bildschirmrändern merkt man dem Notebook sofort an, wie neu es ist. Durch das spezielle Scharnier kann man das Display des Laptops komplett auf die andere Seite drehen, wie man es bereits aus der Lenovo Yoga Serie zur Genüge kennt. Trotzdem ist so ein Feature im Alltag nicht unpraktisch.

Anzeige
Bild könnte enthalten: 1 Person, sitzt, Bildschirm, Tisch und Innenbereich

„A PC should provide freedom, adapt, and transform how and where today’s business professionals work. HP innovation is moving businesses beyond the status quo with incredibly light, powerful, and highly secure PC designs and a connected ecosystem for next generation workplaces.”

Alex Cho, HP

Technische Daten:

Zu einem guten Notebook gehört aber auch eine ordentliche Leistung, denn eine solche Investition sollte dann doch mehrere Jahre Freude machen. Aus diesem Grund raten wir, auch wenn es oft schmerzt, zu höheren Konfigurationen. Deswegen haben wir in dieser kurzen Übersicht die Maximalkonfigurationen angeführt.

  • CPU: Maximal Intel® Core™ i7-8565U
  • RAM: Maximal 16 GB SDRAM
  • Interner Speicher: Maximal 512 Gigabyte SSD
  • Display: Maximal 13,3 Zoll 4K IPS, Touch Screen, Corning Gorilla Glas
  • Kamera: 720p Webcam, Infrarot Kamera
  • Anschlüsse: 2x Thunderbolt, 1x USB-A
  • Lautsprecher: 4 Bang & Olufsen Stereo Speaker
  • Unterwegs: LTE-Version verfügbar
  • Akkulaufzeit: Bis zu 24 Stunden soll der Akku durchhalten, doch realistisch ist wahrscheinlich nur die Hälfte. Genauere Angaben können wir dazu erst nach Marktstart machen.
Bild könnte enthalten: 1 Person, sitzt

Spezielle Features:

Besonders spannend ist ein Feature, welches der Privatsphäre und dem Datenschutz an öffentlichen Orten dient: Auf Knopfdruck können die Inhalte auf dem Bildschirm nicht mehr von der Seite gesehen werden, ab einem Winkel von 10 Grad ist nichts mehr erkennbar. Eine sehr gute Demonstration dieses Features hat die Website „notebooksbilliger.de“ auf YouTube gepostet:

Passwörter waren gestern: Egal ob man sein Gerät mit einem Zahlencode, seinem Fingerabdruck oder der Gesichtserkennung entsperren möchte, HP hat alle Möglichkeiten im Dragonfly vereint. Unterstützt wird der HP Active Pen G3, ein Stylus zum Zeichnen und Gestalten, während das Notebook zum Beispiel im Tablet Modus genutzt wird.

Anzeige

Fazit und Preis:

Preislich liegt das neue HP Elitebook Dragonfly in der niedrigsten Konfiguration bei 1549 USD, die Preise für Österreich, Deutschland und Schweiz werden in Kürze bekanntgegeben. Mehr dazu auf der Website von HP

Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.