Seit dem Marktstart im November 2016 hat sich in der Firma Nuki viel getan: Die Produktpalette ist nicht nur um einiges größer geworden, sondern nun ist es auch möglich, eine Mietwohnung ohne viel Aufwand komplett ohne Schlüssel zu öffnen.

Opener:

Der neu vorgestellte Opener ermöglicht es jetzt auch Bewohnern einer Mietwohnung, ihre Haustüre und die Wohnungstüre beide über ihr Smartphone zu öffnen.

Das war zwar bisher mit einem Produkt von Tello möglich, doch diese Firma bietet (noch) keine All-In-One Lösung an. Sehr toll ist die Möglichkeit, alle anderen Produkte der Firma mit dem Opener zu kombinieren.

Bildergebnis für nuki fob

Einschränkungen:

Zum Betrieb ist eine Bridge zum Verbinden mit dem WLAN sehr empfehlenswert, da eine Bluetooth-Verbindung bis in die Wohnung meist nicht möglich ist.

Das kleine Gerät wird an die Sprechanlage angeschlossen und mittels Batterien mit Strom versorgt. Dadurch ist es erlaubt, auch ohne Genehmigung des Vermieters, den Nuki Opener einzubauen.

Fob und Keypad:

Die beiden Zubehörteile sind für jene gedacht, die entweder ihr Smartphone nicht immer mithaben, oder einfach eine Alternative zur Sicherheit haben wollen.

Bild könnte enthalten: 1 Person, steht, Pflanze, Schuhe, Baum und Innenbereich

Der Fob dient als einfache Fernbedienung zum Öffnen vom Smart Lock oder Opener. Ihn kann man zum Beispiel einfach am Autoschlüssel befestigen, sollte man diesen immer mitnehmen. Nirgendwo vergessen kann man hingegen das Keypad, welches die Türe mittels eines Zahlencodes öffnet.

Der Vorteil an dieser Lösung ist es nicht nur, dass man das Haus mit leeren Taschen verlassen kann, sondern auch, um bis zu 99 Personen einzeln Zugang zu ermöglichen. Dieser Zugang kann dann einfach entfernt werden.

Fazit und Preis:

Preislich sind alle Produkte zwar im gehobenen Bereich, doch noch vertretbar. Die folgende Tabelle zeigt die aktuellen Preisempfehlungen des österreichischen Herstellers:

Fob 39 Euro
Keypad 79 Euro
Opener 99 Euro
Smart Lock + Bridge + Opener 427 Euro
Bridge alleine 99 Euro

 


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.