Von Gardena, einem Tochterunternehmen der für ihre Rasenroboter bekannten Firma Husqvarna, gibt es nun einen neuen, smarten Mäher. Der smart Sileno Life soll das perfekte Gerät für Gärten mit bis zu 1250 Quadratmetern sein. Wir haben uns den Roboter für Sie heute genau angesehen.

Design:

Sehr modern ist die Kombination aus schwarz, grau und blau, doch das Muster an der blauen Abdeckung oben fällt unangenehm auf. Die verwirrende aber sehr ansprechende Form wäre kompliziert zu Reinigen gewesen aber der smart Sileno Life kann einfach mit dem Gartenschlauch abgespritzt werden.

Die Ladestation besteht aus einer Bodenplatte und einem Dock, an dem der Ladekontakt angebracht ist. Wie auch der Roboter besteht alles aus stabilen Plastik, das allerdings bereits nach wenigen Wochen kleine Kratzer hat und nicht mehr ganz wie auf den Werbefotos aussieht. Aus eigener Erfahrung können wir aber sagen, dass das Design trotzdem immer noch gut Aussehen wird.

Bedienung und der Beiname “smart”:

Die Gardena Smart App bietet für den Käufer die Möglichkeit, den Rasenroboter von überall zu Steuern und auch Einstellungen bequem zu ändern. Ein (bei diesem Modell) mitgeliefertes Gateway stellt die optimale Verbindung des Sileno Life zum Internet sicher, sodass die Befehle auch in größeren Gärten überall empfangen werden können.

Die Einstellung der Schnitthöhe ist durch ein Rad unter der Klappe oben am Gerät möglich. Der Mähplan, also die Zeiten, in denen der Roboter aktiv ist, wird durch Eingabe einiger Daten über das Grundstück und den eigenen Wünschen automatisch erstellt. Um die Lautstärke solcher Geräte muss man sich übrigens überhaupt keine Gedanken machen, dieses Modell hat zum Beispiel eine Lautstärke von 58 Dezibel, also die eines normalen Gesprächs.

Steigung und Navigation:

Gemäht wird nur innerhalb eines von Begrenzungskabeln umgebenen Bereichs. Das Verlegen nimmt einige Zeit in Anspruch und man muss auch einige Bedingungen kennen, damit der Betrieb wenig später ohne Probleme starten kann.

Innerhalb des Bereichs kann man sich diese Abgrenzung aber sparen, denn ein Kollisionssensor erkennt die Berührung eines Gegenstands auf der Wiese und dreht in eine andere Richtung ab. Der Hebesensor erkennt, ob etwas unter den Roboter geraten ist und deaktiviert sofort die Messer.

Fazit und Preis:

Das Beste an einem Rasenroboter ist aber eindeutig, dass sich das Aussehen des Rasens bereits nach kurzer Zeit positiv verändert. Bei fast allen Modellen entsteht der Eindruck, die Wiese wäre ein grüner Teppich. Das Schnittgut ist kurz genug, um dort liegen zu bleiben, wo es gemäht wurde und soll sogar als Dünger nützlich sein.

Den smarten Rasenmäher von Gardena bekommt man in dem hier beschriebenen Modell für knapp 1.600 Euro. Wem das zu teuer ist, der kann auf einzelne Features verzichten und erhält dafür einen deutlichen Preisnachlass. Allgemein können wir aber sagen: Der Gardena Sileno Life ist ein optimaler Rasenroboter für größere Flächen mit leichter Steigung.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
[Total: 0 Average: 0]

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.