Anker hat ein sehr spannendes Produkt präsentiert, welches als Wecker dienen soll. Doch das Wecken ist lange noch nicht die einzige Funktion, die der Anker Soundcore Wakey hat. So ist zum Beispiel eine Ladestation für das Smartphone integriert.

Design:

Die Idee an dem Gerät ist, dass das Smartphone in der Nacht aufgeladen werden kann und gleichzeitig auch weitere Funktionen ermöglicht. Aus diesem Grund befindet sich auch oben eine Ladematte mit Qi-Zertifizierung, wo das Handy in der Nacht aufbewahrt werden sollte.

Hinter einer Abdeckung aus Stoff befindet sich eine (leider zu) helle LED-Anzeige für die Uhrzeit und andere Informationen, darunter liegen die Knöpfe für Lautstärke, Bluetooth, Radio und den sogenannten White-Noise Modus.

An der Rückseite finden Sie zwei zusätzliche USB-Anschlüsse, die für die Netzteile anderer Geräte oder Smartphones ohne Qi gedacht sind. Daneben liegt ein Stromanschluss, ein AUX-In Port und der Steckplatz für die Antenne.

Features:

Jede einzelne Funktion wird über die App gesteuert, nur wenig lässt sich direkt am Gerät programmieren. Das Programm für iOS und Android lässt beispielsweise übersichtlich Wecker und Radiofavoriten anzeigen und verändern.

In diesem kleinen Gerät steckt überraschend guter Sound, der sogar besser als der Amazon Echo Show 5 ist. Gespielt werden kann alles, was über eine Bluetooth-Verbindung bzw. ein AUX-Kabel übertragen wird, doch der Anker Soundcore Wakey kann etwas ganz besonderes.

Zum Einschlafen können in der App zehn verschiedene, entspannende Töne wiedergegeben werden. Das kann entweder über die ganze Nacht geschehen oder bis ein Timer abgelaufen ist. Mit dem Smartphone kann man so seinen eigenen Soundtrack erstellen.

Fazit und Preis:

Sehr begeistert sind wir von dem großen Funktionsumfang und dem guten Klang, den wir für eine Preisempfehlung von 99 USD erhalten. Besser machen könnte man bei einer zweiten Generation aber, dass man einzelne Einstellungen direkt am Gerät verändern kann. Dann wären wir aber so überzeugt, wie wir es bei einem Produkt noch lange nicht gewesen sind.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
[Total: 0 Average: 0]

1 Kommentar

Oachkatzerl VanDock 47: Handarbeit trifft Technik | philip-ollinger.at · 6. Oktober 2019 um 16:26

[…] haben das zum Produkt empfohlene 5 Port Anker USB-Ladegerät bestellt und sind auch damit sehr zufrieden: Das Gerät funktioniert in Kombination […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.