Immer mehr Hersteller versuchen sich an Smartwatches, darunter schon seit einiger Zeit auch der Sportuhrenhersteller Polar. Dieser hat nun die Polar Ignite präsentiert, die eine große Auswahl an Features bieten soll. Doch kann das Gerät es schon mit den besten Smartwatches am Markt aufnehmen? Eine kurze Übersicht…

Design:

Tatsächlich hat nur Apple ein viereckiges Design für smarte Uhren wirklich durchsetzen können, weshalb auch Polar sich für die runde Form entschieden hat. Dieses Aussehen passt je nach Ziffernblatt und Armband sowohl zu Sport und Business, wobei wir die Smartwatch auf jeden Fall für Fitnesstrainings empfehlen würden. Darauf weisen auch die erhältlichen Armbänder hin, die meist aus Silikon bestehen und nicht unbedingt edel aussehen.

Betriebssystem und App:

Der Zugriff über das Smartphone auf die Uhr erfordert die Polar Flow App. In dieser werden alle Daten zu Trainings, Schlaf und Aktivität gesammelt und übersichtlich sortiert.

Bild könnte enthalten: 1 Person, Himmel, Schuhe und im Freien

Wie es sich gehört, werden alle Benachrichtigungen, die das Smartphone erhält, an die Smartwatch weitergegeben. Ein komplett neuer Ansatz ist die sogenannte Nightly Recharge Funktion, die die nächtliche Erholung messen soll.

Anhand verschiedener Daten, die im Schlaf gemessen werden, errechnet das Programm dann verschiedene Informationen. Diese werden zum Beispiel zum Berechnen des personalisierten Trainingsplans verwendet.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Telefon

Spannende Features:

Es sind Unmengen an neuen Features dazugekommen, die besonders für Sportler sehr hilfreich sein können. Es wird täglich ein neuer Trainingsplan erstellt, der auf Erholung, letzte Trainings und die Tagesform basiert.

Besonders fokussiert sich die Firma auf das Lauftraining, von der Apple Watch geklaut sind die Atemübungen, die bei der Entspannung helfen sollen. Die wirkliche Besonderheit der Smartwatch sind aber die vielen Sportarten, die von der Polar Ignite unterstützt und gemessen werden können.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen

Fazit und Preis:

Wie Sie in dem Artikel bereits bemerkt haben müssten, wird die Uhr zwar als Smartwatch verkauft, ist aber hauptsächlich fürs Aufzeichnen von Aktivitäten gedacht. Die 199,95 Euro Preisempfehlung halten wir für absolut gerechtfertigt, hätten uns aber noch mehr Funktionen im Bereich Kommunikation mit dem Smartphone gewünscht. 

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
[Total: 0 Average: 0]

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.