Das Huawei Mate X wurde auf dem Mobile World Congress der Presse offiziell vorgestellt. Das geschah nur vier Tage, nachdem das Samsung Galaxy Fold als “Versuch” präsentiert wurde.

Und schon auf den ersten Blick lassen sich die großen Vorteile von dem Produkt von Huawei erkennen: Das Design wirkt moderner und hat auch sonst einige Dinge, die für das Galaxy Fold undenkbar wären.

Quelle: Huawei/Presserelease

Vorteile:

Während die Version von Samsung eher ein Experiment war, ist das Huawei Mate X ein gut durchdachtes, marktfähiges Produkt. Anders als bei allen anderen, bisher bekannten Modellen, sind die zwei übereinanderliegenden Displays erstaunlich dünn, genauer gesagt nur etwas mehr als einen Zentimeter.

Ausgeklappt bietet das OLED-Display dem Nutzer ganze 8 Zoll Displayfläche, welche nicht nur zum Multitasking genutzt werden können. So ist auch das Streamen von Videos auf größeren Bildschirmen sogar mit Freunden möglich.

Mehr auf der Website!

Geschlossen liegt das Gerät wie ein ganz normales Smartphone in der Hand und hat auch einen sehr besonderen Vorteil: Eine Seite des Displays ist komplett randlos.

Dafür muss der Nutzer aber trotzdem nicht auf Selfies verzichten. Dreht man das gerät in der Hand nämlich um, wird die Hauptkamera zur Frontkamera, was auch eventuelle Probleme mit der Bildqualität verhindert.

Kamera:

Die Kamera selbst besteht aus drei Leica-Objektiven, wovon sich ähnliche Modelle schon für anderen Top-Smartphones als perfekt erwiesen haben. Näheres zur Kamera erfahren Sie im Beitrag zum Mate 20 Pro.

Das Huawei Mate X ist der größte Konkurrent für das brandneue Galaxy Fold. Unser Fazit? Mehr auf der Website!

Auch auf andere große Vorteile eines “normalen” Smartphones muss man nicht verzichten: Auch ein in der Power-Taste integrierter Fingerabdrucksensor ist vorhanden.

Mit der Unterstützung von dem neuen Funkstandard 5G ist das Smartphone auch beim Surfen in Zukunft schnell unterwegs. Power kommt von zwei Akkus mit insgesamt 4.500 mAh Kapazität.

Probleme:

Trotzdem gibt es ein einziges unlösbares Problem: Glas lässt sich nicht biegen. Aus diesem Grund wurde das Display mit Kunststoff überzogen. Das fühlt sich natürlich nicht ganz so hochwertig an wie das derzeit übliche Glas, ist aber sehr gut verarbeitet.

Das Huawei Mate X ist der größte Konkurrent für das brandneue Galaxy Fold. Unser Fazit? Mehr auf der Website!

Fazit:

Das wirklich große Problem all dieser Geräte ist aber leider ein ganz anderes. Entgegen allen Vermutungen, dass der Preis unter jenem des Galaxy Fold liegen wir, liegt der Preis für das Huawei Mate X bei 2.299€!

Links:
Produktseite
Huawei Mate 20 Pro
Samsung Galaxy Fold
Microsoft Hololens 2

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
[Total: Average: ]

1 Kommentar

Insta360 Evo: Doppelt hält besser! | philip-ollinger.at · 31. März 2019 um 09:54

[…] Falten liegt nicht nur bei den Smartphones im Trend. Fast jeder große Technologiekonzern bietet mittlerweile ein Produkt an, dass sich entweder falten oder biegen lässt. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.