Verschiedene Hersteller bieten Drohnen für Hobbypiloten an. Eine solche Drohne mit 4K Kamera ist auch die Yuneec Typhoon H Plus.

Diese ist so gebaut, dass sie auch bei stärkeren Windböen stabil in der Luft liegt. Besonders für wenig erfahrene Anwender ist das ein großer Vorteil. Außerdem ist die Drohne dank ihrer Größe auch auf weitere Entfernungen gut sichtbar.

Selbst wenn einer der sechs Rotoren ausfällt, kann sich das Fluggerät für eine Notlandung noch in der Luft halten. Auch dabei denkt man an gefährliche Flugmanöver oder unerfahrene Anwender.

Über die Fernbedienung kann auch eine unsichtbare Grenze festgelegt werden, so dass sich die Drohne ab einer gewissen Entfernung zur Fernsteuerung nicht weiter fliegen lässt und zum Startpunkt zurückkehrt.

Und das wäre auch ein guter Punkt, um die Besonderheiten der Fernsteuerung zu erwähnen. Anders als bei den Fernsteuerungen vieler anderer Hersteller, ist in dieser ein Display verbaut.

Dies ist grundsätzlich ein Android Tablet, wie wird das das Fluggerät gesteuert wird. Praktischerweise kann das verbaute Tablet dann auch gleich zum Wiedergeben der Videos oder für andere Zwecke genutzt werden.

Das Bild kann über einen vollwertigen HDMI Anschluss für größere Bildschirme ausgegeben werden. Die Qualität des Bildes liegt dabei bei 720 Pixel.

Im Team Mode können gleichzeitig zwei Piloten mit unterschiedlichen Fernsteuerungen Kamera und Flug unabhängig voneinander steuern. Aber es gibt auch verschiedene Möglichkeiten, die Yuneec Typhoon H Plus selbstständig fliegen zu lassen.

Neben dem bereits von anderen Herstellern Bekannten Follow Me-Funktion, kann man zuvor eine Flugroute fliegen, welche dann automatisch wiederholt wird.

Typhoon H Plus Drohne

Die 4K Kamera schafft diese Auflösung mit einer Bildwiederholungsrate von bis zu 60 Bildern pro Sekunde. Das sorgt für erstaunlich scharfe und stabile Aufnahmen aus der Luft.

Dafür ist auch der Gimbal verantwortlich, welcher sich 360 Grad drehen kann. Die Steuerung erfolgt wie vorhin bereits erwähnt über die Android-Fernbedienung.

Fazit: Der recht happige Preis von circa 1600€ macht sich mit guter und einfacher Bedienbarkeit sowie mit enormer Stabilität in der Luft wieder gerechtfertigt. Auch die 4K Kamera und die Flugzeit von 28 Minuten machen die Yuneec Typhoon H Plus so teuer.

Links:
Produktseite
dji Mavic Air
dji Spark
MacBook Air 2018

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
[Total: Average: ]

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.