Nachdem wir in einem der letzten Beiträge bereits die Blink Kameras von Amazon präsentiert haben, ist heute Amazon Ring an der Reihe. Auch hier sind Kameras verbaut, doch diesmal eigentlich zu einem anderen Zweck.

Wie der Name schon vermuten lässt, sprechen wir von Gegensprechanlagen. Doch alle der Modelle können mehr als das.

Ein gutes Beispiel ist die Ring Spotlight Cam. Sie kann an einer Steckdose im Außenbereich mit Strom versorgt und über die mitgelieferte Halterung an einer Wand montiert werden.

Der Name kommt von den eingebauten LED-Scheinwerfern, wodurch auch in der Nacht die Bilder erkennbar werden. Zur Abschreckung von Einbrechern hat das Gerät außerdem eine 110 Dezibel Sirene sowie einen Bewegungsmelder verbaut.

Schutz und Gegensprechanlage zugleich: Amazon Ring
Ring Spotlight Cam

Eine etwas dezentere Gegensprechanlage ist die Ring Stick Up Cam, welche zwar keine Scheinwerfer hat, dafür aber deutlich kleiner und unauffälliger ist. Sie kann natürlich auch als einfache Überwachungskamera für den Innenbereich eingesetzt werden. Durch das USB-Kabel ist sie an wirklich vielen Stellen gut einsetzbar. Der Ständer eignet sich sowohl zur Wandmontage als auch zum Stehen auf Regalen und Tischen.

Schutz und Gegensprechanlage zugleich: Amazon Ring
Ring Stick Up Cam

Wer hingegen weiterhin auf das Design einer normalen Türklingel setzten will, wird auch hier fündig. Trotzdem sind die meisten Funktionen erhalten, wie zum Beispiel die Liveübertragung des Bildes auf das Smartphone. Der Vorteil hier ist die mögliche Festverdrahtung mit einer bestehenden Anlage. So klingelt es auch bei einem WLAN– bzw. Stromausfall.

Schutz und Gegensprechanlage zugleich: Amazon Ring
Ring Doorbell 2

Sollte keine Steckdose vorhanden sein, gibt es einige der Modelle als Version mit Akku. Zusätzlich gibt es für 60€ ein Solarpaneel, welches die Akkus immer wieder aufladen kann.

Erhältlich sind alle Kameras logischerweise auf Amazon, einige sogar schon ab einem Preis von circa 100€. Die hier vorgestellten Modelle kosten alle circa 200€ und haben ein komplettes Montageset mitgeliefert.

Wichtig ist diese Information noch für alle, die Ihr Modell auch als Sicherheitskamera verwenden möchten: Der Cloudspeicher und damit die Aufnahmefunktion der App kostet 30€ im Jahr. Der Rest ist aber kostenlos.

Links:
Produktseiten
WLAN
Cloud: Was ist das eigentlich

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
[Total: 0 Average: 0]
Kategorien: Entscheidung

3 Kommentare

Logitech Circle 2: So viele Möglichkeiten... | philip-ollinger.at · 5. Januar 2019 um 13:57

[…] Links:ProduktseiteAmazon BlinkAmazon Ring […]

Die Bosch Smart Home Kameras: | philip-ollinger.at · 22. August 2019 um 18:33

[…] sind Alternativen von amerikanischen Herstellern, besondere Konkurrenz kommt von der Firma Ring (smarte […]

Stick Up Cam: Günstig aber mit Abo-Verpflichtung... | philip-ollinger.at · 20. Januar 2020 um 18:28

[…] Gesamtpaket der Ring Stick Up Cam ist für ziemlich genau 100 Euro wirklich umfangreich und bietet eine praktische […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.